Weinwanderung

Sonntag, 11. Oktober 2020

19 Teilnehmer starteten am 11. Oktober um 9.00 Uhr zu einer Weinwanderung. Fahrer Joachim von der Fa. Deiss fuhr uns von der Mediathek in Wehr nach Bad Bellingen.

Bei der Barockkirche St. Leodegar starteten wir die Wanderung. Zunächst ging es ca. 100 Höhenmeter auf einem Sträßchen nach oben, bis wir das Markgräfler Wiiwegli erreichten. Dies ist ein Premium-Wanderweg, der von Weil am Rhein in 4 Etappen nach Freiburg führt.

Das Wetter war ideal zum Wandern; Sonnenschein und kein Regen, was ja im Oktober nicht selbstverständlich ist.

Zunächst ging es dann durch Wiesengelände, bis die ersten Weinberge kamen. Der Weg führte uns weiter in das Gebiet Schliengener Sonnenstück, wo vorwiegend die Rebsorte Gutedel angebaut wird. Im Westen konnte man stets die Vogesenberge sehen.

Manuela spendierte, bevor es nach Schliengen hinab ging,noch leckeren Kaffee-Kirsch-Likör und Quittenschnaps.

Nach dieser Rast ging es dann nach Schliengen hinab, wo wir den Ort bis zur Winzergenossenschaft durchquerten und dann wieder auf das Markgräfler Wiiwegli einschwenkten. Schliengen hat übrigens die älteste Winzergenossenschaft des Markgräflerlandes.

Es erfolgte dann ein längerer Anstieg durch die Weinberge Schliengens. Wir konnten gut erkennen, dass die Weinlese schon vorüber ist. Schließlich kamen wir in die Gemarkung Auggen, wo der bekannte Auggener Schäf angebaut wird. In einer langen Schleife ging es dann in den Ort Auggen hinunter.

Im Ort konnten wir noch eine alte Weinkelter aus dem zweiten nachchristlichen Jahrhundert sehen, also noch aus der Römerzeit.

Beim Rathaus wartete schon unser Fahrer Joachim und brachte uns mit dem Bus nach Buggingen in Arnos Strausse. Dies ist eine urige Markgräfler Strausse, wo wir uns nach der Wanderung mit schmackhaftem Essen stärken konnten und natürlich auch Gelegenheit hatten, die Markgräfler Weine zu testen. Es gab auch die Möglichkeit, hier Markgräfler Weine zu kaufen.

Um 16.30 Uhr stiegen wir dann alle frohgemut in den Bus und erreichten nach einer Stunde Busfahrt wieder Wehr. Zum Schluss kann man sagen, dass es ein gelungener Wandertag war und allen sehr gefallen hat.

Wanderstrecke: ca. 10 km                   Gehzeit: ca. 3 Std.                 Höhendifferenz: ca. 200 m

Wanderführer: Hans-Peter Hörner

Hier geht's zu den Bildern...

Fotos: Martina Meyer , Joachim Schultze

Zurück