Wanderung am Bodensee 2024

Eine stattliche Gruppe von 32 Bodensee-Fans war mit Wanderführer David in Meersburg.

Meersburg am Bodensee

Es war ein langer Tag, denn der Zug fuhr schon um 8:09 Uhr ab Säckingen. Kurzfristig stieg die Zahl der Anmeldungen als klar war, dass das Schlechtwetter vorbei war. Zuerst mit dem Zug und zum Schluss mit dem Bus fuhr die Gruppe bis Unteruhldingen, wo die erste Etappe starten sollte.

Auf dem Bodensee-Rundweg ging es zuerst durch eine Siedlung, später dann durch einen Wald bis zum Aussichtspunkt „Ödenstein“ mit einem fantastischen Blick auf den See. Hier gibt es noch richtige Baum-Riesen und freie Zugänge zum See. Nach 1,5 Stunden – jetzt in Meersburg – war Zeit für ein gemeinsames Mittagessen. Frischen Fisch an der Uferpromenade und erste Sonnenstrahlen, was will man mehr! David hatte für uns eine „Freistunde“ eingeplant, so dass jeder für sich die Altstadt durchstreifte und bei leckerem Eis die Fachwerkhäuser bestaunte.

Auf der zweiten Etappe wurde unsere Gruppe noch größer, denn zwei Urlauber aus Wehr wollten unbedingt diese Mittwochs-Wanderung miterleben. So liefen wir weiter durch die Bodensee-Weinberge, etwas oberhalb des Sees bis nach Hagnau. Am Kriegs-Ehrenmal „Lerchenberg“ bestaunten wir noch einmal die Größe des „schwäbischen Meeres“.

Anschließend überquerten wir den See bis Konstanz mit dem Schiff und machten so aus der Wanderung noch eine Schiffs-Reise. Bei der Heimfahrt mit dem Zug fielen manchem die Augen zu, nach einem Tag voller Erlebnisse.

Danke David für die tolle Vorbereitung.

Nächster / Vorheriger Beitrag

Neuste Beiträge